Haupt Royals Sechs Dinge, die wir aus Harrys und Meghans „Klarstellung“ über ihr neues Leben gelernt haben

Sechs Dinge, die wir aus Harrys und Meghans „Klarstellung“ über ihr neues Leben gelernt haben

Durch Natalie Oliveri | vor 2 Jahren

Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind umgezogen, um Spekulationen darüber zu klären, wie ihr Leben aussehen wird, sobald sie offiziell als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurücktreten .

In einer langen Erklärung auf ihrer Website veröffentlicht Sussex Royal , Prinz Harry und Meghan Markle teilten Informationen mit, von denen sie hoffen, dass sie 'zur Klärung dieses Übergangs und der Schritte für die Zukunft beitragen'.

Aber es gibt ein paar wichtige Erkenntnisse aus der Aussage von Harry und Meghan, die uns noch neugieriger machen, wie sich die kommenden 12 Monate entwickeln werden.

Erklärung von Prinz Harry Meghan Markle auf der Website von Sussex Royal

Der Herzog und die Herzogin von Sussex im Canada House nur wenige Stunden bevor sie ihre Absicht ankündigten, sich von ihren Rollen in der britischen Königsfamilie zurückzuziehen. (Getty)

1. Die Queen hat Harry und Meghan die Tür offen gelassen, um ins königliche Leben zurückzukehren

Die Erklärung beginnt damit, dass der Wechsel von Prinz Harry und Meghan als „Übergang“ bezeichnet wird. Es fährt fort, dass ihre „überarbeitete Rolle“ innerhalb der königlichen Familie ab Frühjahr 2020 (31. März) in Kraft tritt und vor allem „einer 12-monatigen Überprüfung“ unterzogen wird.

'Sie bleiben ein geschätzter Teil der Familie Ihrer Majestät“, heißt es in der Erklärung.

Im Rahmen der neuen Vereinbarung, die während des „Sandringham-Gipfels“ mit der Queen, den Sussexes und anderen hochrangigen Royals getroffen wurde, wurde beschlossen, dass Harry einige seiner militärischen Ehrenämter aufgeben muss.

Ein Rückblick auf die Queen

Die Queen wird Prinz Harry und Meghan nach 12 Monaten erlauben, ihr neues Leben Revue passieren zu lassen. (Getty)

Diese bleiben für 12 Monate von anderen Mitgliedern der königlichen Familie unbesetzt, falls der Herzog und die Herzogin ihre Meinung ändern.

'In Bezug auf das Militär behält der Herzog von Sussex den Rang eines Majors und den Ehrenrang eines Lieutenant Commander und Squadron Leader', heißt es in der Erklärung von Sussex.

„Während dieses zwölfmonatigen Überprüfungszeitraums werden die offiziellen militärischen Ernennungen des Herzogs nicht verwendet, da sie vom Souverän geschenkt wurden. Es werden keine neuen Ernennungen zur Besetzung dieser Rollen vorgenommen, bevor die 12-monatige Überprüfung der neuen Vereinbarungen abgeschlossen ist.'

2. Ihre Abspaltung von der Monarchie verlief nicht ganz nach Plan

Die Tatsache, dass Prinz Harry seine offiziellen Militärposten aufgeben musste, wäre ein Schlag für den ehemaligen Soldaten gewesen.

Die Website-Erklärung lautet: 'Während der Vereinbarung wird der Herzog keine offiziellen Aufgaben im Zusammenhang mit diesen Rollen wahrnehmen, angesichts seines Engagements für die Militärgemeinschaft und seiner zehnjährigen Dienstzeit wird er natürlich seine unerschütterliche Unterstützung für die' Militärgemeinde in nichtamtlicher Funktion.

„Als Gründer der Invictus-Spiele , The Duke wird stolz weiterhin die Militärgemeinschaft auf der ganzen Welt durch die Invictus Games Foundation und den Endeavour Fund unterstützen.'

Harry absolvierte zwei Dienstreisen in Afghanistan, die er bis 2015 diente.

Prinz Harry verliert militärische Ehrentitel, da der Palast das Datum des Austritts aus der königlichen Familie bestätigt

Prinz Harry muss in seinem neuen Leben als nicht berufstätiges Mitglied der königlichen Familie seine offiziellen Militärämter aufgeben. (Getty)

Er wurde 2017 von der Queen zum Generalkapitän der Royal Marines ernannt, seinem höchsten militärischen Titel. Es war eine Rolle, die er von seinem Großvater Prinz Philip, dem Herzog von Edinburgh, übernahm.

Die des Herzogs der Rücktritt von den Ehrenämtern wird ihn daran hindern, seine Militäruniform bei öffentlichen Veranstaltungen zu tragen , einschließlich Trooping the Colour und Remembrance Sunday.

Pensionäre dürfen nach dem Ausscheiden aus dem Militär ihre Dienstmedaillen bei offiziellen Einsätzen tragen, nicht jedoch ihre Uniform.

Nach seinem Ausscheiden aus der Armee widmete er seine königliche Karriere der Unterstützung von dienenden und ehemaligen Militärangehörigen.

Ein weiterer Hinweis, der darauf hinweist, dass Harry und Meghan über den Ausgang der Verhandlungen mit der Queen etwas überrascht sind, sind die Informationen zur Wahrnehmung offizieller Pflichten.

Zum Zeitpunkt der ursprünglichen Ankündigung von Harry und Meghan am 9. Januar über ihre Absicht, 'eine fortschrittliche neue Rolle innerhalb dieser Institution zu übernehmen', skizzierten sie ihre Hoffnungen, dies zu tun, 'während sie Ihre Majestät die Königin weiterhin vollständig unterstützen' und 'weiterhin' ehren [ihre] Pflicht gegenüber der Königin, dem Commonwealth und unserer Schirmherrschaft“.

Erklärung von Prinz Harry Meghan Markle auf der Website von Sussex Royal

Das Paar, das während ihrer Tour durch Neuseeland in Vertretung der Königin in Rotorua abgebildet ist, wird nicht mehr in der Lage sein, offizielle königliche Pflichten zu erfüllen. (Getty)

Aber die aktualisierte Erklärung auf der Website von Sussex Royal deutet darauf hin, dass Pläne schief gelaufen sind.

3 der Schwerter Tarotkartenbedeutung

„Die Vorliebe des Herzogs und der Herzogin von Sussex war es, Ihre Majestät, die Königin, weiterhin zu vertreten und zu unterstützen, wenn auch in eingeschränkterer Funktion, ohne dabei auf die Souveräner Zuschuss ', heißt es in ihrer Aussage.

„Gemäß der Vereinbarung verstehen der Herzog und die Herzogin von Sussex, dass sie von ihren königlichen Pflichten zurücktreten und keine repräsentativen Pflichten im Namen Ihrer Majestät der Königin übernehmen müssen.

'Es wurde vereinbart, dass der Herzog und die Herzogin nicht länger in der Lage sein werden, offiziell 'amtliche Pflichten' für die Königin wahrzunehmen oder zu vertreten Das Gemeinwesen , aber sie dürfen ihre Schirmherrschaft behalten“.

3. Sie sind nicht glücklich darüber, das Recht zu verlieren, die Welt „königlich“ zu nutzen

'Da der Herzog und die Herzogin nicht mehr als vollzeitbeschäftigte Mitglieder der königlichen Familie gelten, wurde vereinbart, dass die Verwendung des Wortes 'Royal' in Bezug auf Organisationen, die in dieser neuen Hinsicht mit ihnen verbunden sind, überprüft werden muss. “, heißt es in der Aussage von Harry und Meghan.

Ende 2019 schienen Harry und Meghan mit ihrer Marke Sussex Royal eine Art Weltherrschaft zu planen.

Sie hatten ihre königliche Wohltätigkeitsorganisation, Sussex Royal, The Foundation of the Duke and Duchess of Sussex, nach dem Vorbild der The Royal Foundation, die Harry mit dem Herzog und der Herzogin von Cambridge gegründet hatte, als Markenzeichen eingetragen.

Erklärung von Prinz Harry Meghan Markle auf der Website von Sussex Royal

Prinz Harry und Meghan dürfen nicht mehr das Wort 'königlich' verwenden, wenn sie für ihre Anliegen werben. (Getty)

Harry und Meghan hatten hat ihre Marke Sussex Royal auf über 100 Artikeln geschützt , aber das ist inzwischen abgesagt.

Tassenkönigin als Gefühle für jemanden

'Während The Duke und Duchess sich auf Pläne zur Gründung einer neuen gemeinnützigen Organisation konzentrieren, wurde angesichts der spezifischen Vorschriften der britischen Regierung zur Verwendung des Wortes 'Royal' vereinbart, dass ihre gemeinnützige Organisation den Namen nicht verwenden wird 'Sussex Royal' oder eine andere Version von 'Royal', heißt es in der Erklärung.

„Aus dem oben genannten Grund wurden die als Schutzmaßnahmen eingereichten Markenanmeldungen, die dieselben Standard-Markenanträge widerspiegelten wie für die Royal Foundation of The Duke and Duchess of Cambridge, entfernt.

„Obwohl die Monarchie oder das Kabinettsamt keine Zuständigkeit für die Verwendung des Wortes ‚Royal‘ im Ausland haben, beabsichtigen der Herzog und die Herzogin von Sussex nicht, ‚Sussex Royal‘ oder irgendeine Wiederholung des Wortes ‚Royal‘ in irgendeiner Form zu verwenden Territorium (entweder innerhalb des Vereinigten Königreichs oder anderswo), wenn der Übergang im Frühjahr 2020 stattfindet.

4. Der Verhandlungsprozess war hart für Prinz Harry und Meghan

Der Wunsch von Harry und Meghan, als Mitglieder der königlichen Familie eine reduzierte Rolle zu spielen, war für alle Beteiligten hart.

Ihr Büro im Buckingham Palace wird ab dem 1. April geschlossen, was bedeutet, dass wichtige Mitarbeiter entlassen wurden.

'Der Herzog und die Herzogin teilten diese Nachricht ihrem Team im Januar persönlich mit, nachdem sie von der Entscheidung erfahren hatten, und haben eng mit ihren Mitarbeitern zusammengearbeitet, um einen reibungslosen Übergang für jeden von ihnen zu gewährleisten', heißt es in der Erklärung des Paares.

Palastangebot

Das Paar gab zu, dass der Umzug für sie und ihr loyales Team „traurig“ war. (Getty)

'In den letzten anderthalb Monaten waren der Herzog und die Herzogin weiterhin aktiv an diesem Prozess beteiligt, der angesichts der Nähe Ihrer Königlichen Hoheiten und ihres engagierten Teams verständlicherweise traurig für den Herzog und die Herzogin und ihre treuen Mitarbeiter war.'

In einer Rede auf einer Veranstaltung zur Unterstützung von Prinz Harrys Wohltätigkeitsorganisation Sentebale sagte der Herzog über den Prozess: „Es macht mich sehr traurig, dass es so weit gekommen ist. Die Entscheidung, die ich für meine Frau und mich getroffen habe, zurückzutreten, ist mir nicht leichtgefallen. Es waren so viele Monate der Gespräche nach so vielen Jahren der Herausforderungen.

'Ich weiß, ich habe es nicht immer richtig gemacht, aber soweit es geht, gab es wirklich keine andere Option.'

5. Prinz Harry und Meghan glauben, dass sie anders behandelt werden als andere Mitglieder der königlichen Familie

Ein Teil ihres Umzugs wird dazu führen, dass das Paar finanziell unabhängig von der Krone wird und ein eigenes Einkommen erzielt.

Aber es gibt Einschränkungen in Bezug auf das, was sie tun können, um Geld zu verdienen, wenn sie ihre herausragende Stellung in der königlichen Familie berücksichtigen, selbst wenn sie sich entschieden haben, als hochrangige Royals zurückzutreten.

Schließlich ist Prinz Harry der Enkel der Queen und sein Vater wird eines Tages König sein, ebenso wie sein Bruder.

'Während es für andere betitelte Mitglieder der königlichen Familie einen Präzedenzfall gibt, eine Anstellung außerhalb der Institution zu suchen, wurde für den Herzog und die Herzogin von Sussex eine 12-monatige Überprüfungsfrist eingeführt.' die Erklärung auf der Website von Sussex Royal lautet .

Erklärung von Prinz Harry Meghan Markle auf der Website von Sussex Royal

Prinz Harry und Meghan wiesen in ihrer Online-Erklärung über die Finanzierung auf andere Mitglieder der königlichen Familie hin, die Jobs haben. (Getty)

In der Erklärung von Harry und Meghan enthielt das Wort 'Präzedenzfall' einen Hyperlink, der die Benutzer zum Abschnitt 'Finanzierung' ihrer Website führt.

Eine ungenannte königliche Quelle behauptete, dies sei eine verschleierte Ausgrabung bei Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie , Harrys Cousins ​​ersten Grades, die beide Vollzeitjobs haben.

Sowohl Beatrice als auch Eugenie verdienen Geld mit ihren jeweiligen Jobs und erfüllen gelegentlich königliche Pflichten im Auftrag der Königin, wie zum Beispiel die Teilnahme an Gartenpartys im Buckingham Palace und Auftritte bei Trooping the Colour.

6. Die Steuerzahler zahlen weiterhin für ihre Sicherheit

Eines der größten Probleme im neuen Leben von Prinz Harry und Meghan war die Sicherheit, mit grenzenlosen Spekulationen darüber, wer für ihren Rund-um-die-Uhr-Schutz bezahlen würde.

Es scheint, dass die Steuerzahler weiterhin einen Teil der Rechnung tragen werden.

'Es ist vereinbart, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex weiterhin effektive Sicherheitsmaßnahmen benötigen, um sie und ihren Sohn zu schützen', heißt es in der Erklärung.

„Dies basiert auf dem öffentlichen Profil des Herzogs aufgrund seiner Geburt in der königlichen Familie, seinem Militärdienst, dem eigenen unabhängigen Profil der Herzogin und dem gemeinsamen Bedrohungs- und Risikoniveau, das in den letzten Jahren speziell dokumentiert wurde. 'Weitere Details können nicht weitergegeben werden, da es sich aus Sicherheitsgründen um Verschlusssachen handelt.'

Im Januar entfernte das Paar eine wichtige Behauptung zu ihren Sicherheitsansprüchen auf ihrer Website , inmitten von Diskussionen darüber, wer das Königspaar in seinem neuen Leben beschützen wird.

Meghan Markle Prince Harry entfernt Anspruch auf den Schutz von Sicherheitsansprüchen in Kanada UK

Das Königspaar wird auch in seinem neuen Leben einen umfassenden Sicherheitsschutz benötigen. (AAP)

Harry und Meghan hatten behauptet, 'international geschützte Personen' zu sein, was bedeutete, dass sie einen gesetzlichen Anspruch auf bewaffneten Polizeischutz hatten, der vom Steuerzahler finanziert wurde.

Der Begriff stammt aus einem Übereinkommen der Vereinten Nationen von 1973 zum Schutz von Diplomaten und politischen Führern, das 1978 mit dem Internationally Protected Persons Act in britisches Recht eingeführt wurde.

Es gewährte Staatsoberhäuptern, Vertretern der Staatsoberhäupter, Ministerpräsidenten, Außenministern und Diplomaten besonderen Schutz.

Der Schutz gilt jedoch nicht automatisch, wenn sich diese geschützten Personen außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden.

Nun scheint es jedoch wahrscheinlich, dass das Paar unter diesem Banner geschützt wird.

Das Paar soll ab dem 1. April ihr neues Leben beginnen.