Haupt Royals Victoria Arbiter: Königliche Pflicht ist nicht die einzige Rolle, die Prinz Charles genießt

Victoria Arbiter: Königliche Pflicht ist nicht die einzige Rolle, die Prinz Charles genießt

Durch Victoria-Schiedsrichter | vor 1 Jahr

die mondtarotkarte aufrechte kartenschlüsselwörter

In einem kürzlichen Interview mit der britischen Sky News für das einwöchige Special des Senders Nach der Pandemie: Unsere neue Welt , Prinz Charles sprach wehmütig über vermisste Angehörige während der Sperrung.

Wie viele von uns war er per Videoanruf mit Familienmitgliedern in Kontakt bleiben , aber er sagte: 'Ich habe meinen Vater schon lange nicht mehr gesehen. Er wird nächste Woche 99, also ja, oder meine Enkel oder so. Ich habe FaceTime gemacht, ist alles sehr gut, aber …“ Als er weiter auf die Härte der Sequestration gedrängt wurde, gestand er: „Es ist schrecklich traurig.“

VERBUNDEN: „Nicht einmal die Sperrung kann die Verpflichtung der Königin, gesehen zu werden, trüben“

Die Wunder der modernen Technologie haben eine regelmäßige Kommunikation ermöglicht, aber die Isolation war für Royals und Bürger gleichermaßen schwierig, und wie Charles zu Recht betonte: „Es ist nicht dasselbe, oder? Du willst die Leute wirklich umarmen.'

Prinz Charles umarmt Prinz Louis

'Ich habe meinen Vater schon lange nicht mehr gesehen ... oder meine Enkelkinder.' (Clearence-Haus)

Es ist eine Meinung, die von vielen geteilt wird, aber auch wenn die Beschränkungen beginnen, die Familien zu erleichtern, bleiben sie immer darauf bedacht, die am stärksten gefährdeten Personen vor COVID-19 zu schützen. Für Väter wie Charles, die sich darauf vorbereiten, ihren ersten sozial distanzierten Vatertag zu feiern, der an diesem Sonntag in Großbritannien stattfindet, werden Umarmungen mehr denn je vermisst.

Unter normalen Umständen erschweren widersprüchliche Kalender und die Anforderungen des königlichen Lebens es den Mitgliedern der königlichen Familie, zusammenzukommen. Die Folgewirkungen einer globalen Pandemie haben die Dinge erheblich erschwert.

Angesichts von Charles' vollgepacktem Zeitplan vor dem Coronavirus und Prinz Philip's Wunsch, seine Ruhestandsjahre auf der Wood Farm auf dem Anwesen von Sandringham zu verbringen, ist es vernünftig anzunehmen, dass Charles seinen Vater noch nicht gesehen hat – jetzt mit der Königin auf Schloss Windsor isolieren – seit dem beispiellosen „Sandringham Summit“ am 13. Januar.

Auch Prinz Charles und Camilla waren aus ihrem Haus in Schottland dabei.

Charles und Camilla sind vor kurzem nach London zurückgekehrt, nachdem sie sich seit März in Schottland isoliert hatten. (BBC-Eins)

wann sind Prinzen Diana gestorben?

Er hat Harry und Meghan seit Anfang März nicht mehr gesehen, und es ist mindestens drei Monate her, seit er William und den Rest des Cambridge-Clans das letzte Mal gesehen hat. Er hat Baby Archie nicht mehr gesehen, seit die Sussexes kurz vor Weihnachten nach Kanada abgereist sind.

Während Charles und Camillas Besuch im Gloucester Royal Hospital Anfang dieser Woche – ihrer ersten öffentlichen Verlobung seit Beginn der Sperrung – gab Camilla bekannt, dass es, obwohl sie sie nicht umarmen konnten, „ein großes Vergnügen“ war, ihre Enkel am vergangenen Wochenende zu sehen. Aber auch sie hat von der Angst vor der Isolation gesprochen.

Bereits im April rief Camilla einen älteren Benutzer von Silver Line an, einer 24-Stunden-Hotline für ältere Menschen, die sich einsam fühlen oder Unterstützung brauchen, und sagte: „Ich vermisse meine Enkelkinder wirklich. Das ist das wirklich Seltsame daran, seine Enkel nicht sehen und umarmen zu können.' Es steht außer Frage, dass Charles, ein liebevoller Vater und Großvater, die gleiche Sehnsucht verspüren wird.

HÖREN: Der königliche Podcast des Mel Tarot-Magazins The Windsors wirft einen Blick zurück auf das königliche Leben von Prinz Charles und die Rolle, die er eines Tages übernehmen wird. (Beitrag geht weiter.)

Im Schatten von Dianas offen liebevoller Herangehensweise an die Erziehung wurde Prinz Charles oft als der geringere von beiden abgetan. Während Dianas taktiles Wesen routinemäßig gefeiert wurde, eignete sich Charles' eher formelle Persönlichkeit zur Kritik an ihm als gleichgültiger Vater. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt.

Diana war in der Tat unglaublich liebevoll, aber Charles war es auch, wie er heute ist, und privat war er immer genauso warm und zärtlich.

die turmtarotkarte aufrechte kartenschlüsselwörter

Leider hat die Darstellung der unterschiedlichen Stile des Paares durch die Medien nicht viel dazu beigetragen, die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Die Schlagzeilen auf den Titelseiten über die Wiedervereinigung der beiden mit ihren Söhnen während ihrer Tour durch Kanada im Jahr 1991 sind ein perfektes Beispiel für eine ziemlich unglückliche Erzählung.

'Diana war in der Tat unglaublich liebevoll, aber Charles war es auch und ist es heute.' (Getty)

Zeitungen des Tages brachten Bilder von Charles und Diana, die nach HMY Britannia zurückkehrten, wo sie zu ihren Jungen zurückkehren sollten. Diana stellte sich vor, wie sie über das Deck lief, wo sie ihre Söhne in eine enorme Umarmung hüllte. Die Freude über ihr Wiedersehen war allzu deutlich. Sekunden später folgte Charles und bot einen ebenso herzlichen Gruß an. Nachdem er seine Kinder seit über einem Monat nicht gesehen hatte, verteilte auch er die Umarmungen mit hemmungsloser Begeisterung. Nur Dianas Interaktion machte den Schnitt.

Obwohl sie mitten in den vielleicht wichtigsten Jahren ihrer Entwicklung verstarb, wurde Diana ausnahmslos die Erziehung von William und Harry zu gut abgerundeten, mitfühlenden und charmanten jungen Männern zugeschrieben. Es ist nicht zu leugnen, dass sie einen tiefgreifenden und positiven nachhaltigen Einfluss hatte, aber es war Charles, der nach ihrem verheerenden Tod da war, um die Scherben aufzusammeln, und ein Großteil des Verdienstes gehört ihm.

William und Harry repräsentieren eine perfekte Mischung aus beide ihre Eltern. Sie haben sich dem Vermächtnis ihrer Mutter verschrieben, aber wenn sie zusammen gesehen werden, ist die gegenseitige Liebe und der Respekt zwischen Vater und Söhnen offensichtlich.

Wie Prinz Harry 2018 über seinen stolzen Vater sagte: „Er hat einen großartigen Job gemacht, und ohne uns zu sagen, was wir tun sollen oder in welche Richtung wir gehen sollen. Er lässt uns einfach aus der Natur des Jobs lernen, lernen von ihm, von Mama lernend.'

Prinz Charles mit Harry und William als Kinder.

'William und Harry repräsentieren eine perfekte Mischung ihrer beiden Eltern.' (Getty)

Natürlich war es nicht immer pfirsichfarben. Als unmittelbarer Thronfolger und bekennender Workaholic hat Charles lange darum gekämpft, eine tragfähige Work-Life-Balance zu finden.

In Prinz, Sohn und Erbe: Charles mit 70 , ein Dokumentarfilm für die BBC , Harry sagte: 'Der Mann hört nie auf. Als wir Kinder waren, gab es Taschen und Taschen und Taschen mit Arbeit, die ihm das Büro gerade geschickt hat. Wir konnten kaum an seinen Schreibtisch kommen, um ihm gute Nacht zu sagen.'

Bedeutung von Tarotkarten in verschiedenen Positionen

VERBUNDEN: Für Prinz Charles ändert sich endlich das Blatt

In Wahrheit war Charles in den frühen Jahren der Jungen nicht so präsent, wie er vielleicht hätte sein sollen, aber es lag nicht an mangelnder Liebe; Vielmehr lag es an ihm, rund um die Uhr daran zu arbeiten, das Leben anderer zu verbessern.

Selbst jetzt, ein paar Monate vor seinen 72ndGeburtstag zeigt er keine Anzeichen einer Verlangsamung. 'Dies ist ein Mann, der lächerlich spät in der Nacht zu Abend isst und dann später in der Nacht zu seinem Schreibtisch geht und auf seinen Notizen einschläft, bis er mit einem Stück Papier vor seinem Gesicht aufwacht', fügte hinzu Harry.

Obwohl Camilla ihren Mann weiterhin dazu auffordert, 'sich selbst zu bewegen', gibt sie auch zu, dass er 'zu getrieben ist, um es zu bemerken'.

Charles nimmt seine Verantwortung mit der Energie eines Mannes an, der halb so alt ist wie er, aber seine Rolle als „Großvater Wales“ bereitet ihm wohl am meisten Freude. Zoom-Anrufe, die einen Einblick in sein Privatbüro boten, enthüllten Bücherregale, die mit Fotos seiner Enkelkinder übersät waren.

Camilla hat gesagt, wie sehr er sie liebt: „Er wird auf die Knie gehen und stundenlang mit ihnen herumkrabbeln, du weißt schon, dass er lustige Geräusche macht und lacht, und meine Enkelkinder lieben ihn, lieben ihn absolut. Er liest Harry Potter und er kann all die verschiedenen Stimmen, und ich denke, Kinder wissen das sehr zu schätzen.'

frank sinatra ava gardner hochzeit

In Birkhall, seiner Heimat in Schottland, pflanzte Charles einen kleinen Wald namens George's Wood, um der Geburt seines ersten Enkelkindes im Jahr 2013 zu gedenken. Und in Highgrove, seiner Residenz in Gloucestershire, beaufsichtigte er kürzlich die Renovierung eines Baumhauses, das ursprünglich für die Prinzen William und Harry gebaut wurde. Es wurde vollständig restauriert und erwartet eine ganz neue Generation von Royals.

Prinz Charles hat während COVID-19 Lehrer und Eltern gelobt.

Prinz Charles hat die soziale Isolation während der Pandemie als „furchtbar traurig“ bezeichnet. (Youtube)

Da er den Job, für den er geboren wurde, noch nicht erben muss, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Charles Kürzungen macht, bei null, aber in Nachdenken über seinen Kampf mit COVID-19 man hofft, er strebt nach etwas mehr Balance. Sein Engagement für die Rettung der Welt ist bewundernswert, aber für diejenigen, die ihn lieben, ist gemeinsame Zeit unendlich wertvoller.

Wie William einmal sagte: „Er ist der fitteste Mann, den ich kenne, aber ich möchte, dass er fit bleibt, bis er 95 Jahre alt ist. Es wäre schön, mehr Zeit mit ihm zu Hause zu haben und mit den Enkeln herumzuspielen. Wenn er da ist, ist er brillant, aber wir brauchen ihn dort so oft wie möglich.'

Die Last, die Charles zu tragen hat, ist zweifellos immens, aber die Rettung der Welt ist eine Verantwortung, die wir alle teilen. Es liegt allein an ihm, sich für seine Enkel zu retten.